KLEINRINDERFELD

Naschwerk statt Rathausschlüssel

Kinder-Sturm auf das Rathaus: Dank „einem Fuder Naschwerk“ kam die Truppe von Bürgermeisterin Eva Linsenbreder mit einem blauen Auge davon.
Das „Heer“ vor dem Rathaus in Kleinrinderfeld: Kita-Leiterin Daniela Reuß (Bildmitte hinten) und ihr Team freuen sich mit den Kindern über den gelungenen Faschingsspaß. Foto: Foto: Ulrich Stadlbauer, Gemeinde Kleinrinderfeld
Kinder-Sturm auf das Rathaus: Dank „einem Fuder Naschwerk“ kam die Truppe von Bürgermeisterin Eva Linsenbreder mit einem blauen Auge davon. Am Donnerstag zogen die Kinder der Kita „St. Martin“ zu Felde. Gemeinsam mit Kita-Leiterin Daniela Reuß und ihrem Team setzte sich die aus mehr als 50 „wackeren Recken“ bestehende, mit Tröten und Megafonen bewaffnete, Streitmacht in Marsch. Ziel der Offensive war das Rathaus von Kleinrinderfeld. Vor dem Gebäude dann ging das „Heer“ fröhlicher Kinder in Stellung und forderte die Verteidiger der „kommunalen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen