Gaukönigshofen

Neue Anlage, neue Kleidung

Sie alle haben Freude am Tennis: (hinten, von links) Renate Kyzner, Claus Haaf, Mechthild Hellmuth, Alexander Vogel, Gisela Klein, Maximilian Vogel, Yannick Weger; (vorne, von links) Kai Schmidt, Cornelia Dürr und Varol Keskin vom TC Gaukönigshofen. Foto: Stefan Breunig

Der Tennisclub (TC) Gaukönigshofen blickt auf eine 35-jährige Vereinsgeschichte zurück. Als 1984 die Gründungsmitglieder mit sehr großer Eigenleistung die Tennisanlage gebaut haben, war man auf das Erreichte sehr stolz und hatte im Ort einen neuen Sportverein aus der Taufe gehoben, der vielen Kindern und Jugendlichen eine neue sportliche Heimat bot.

Es werde aber immer schwieriger, Neumitglieder zu gewinnen, schreibt der TC in einer Pressemitteilung. Die Vorstandschaft hat sich daher Gedanken gemacht, wie der Verein an Attraktivität gewinnen könnte. Als erstes wurde die Anlage mit ihren drei Tennisplätzen komplett erneuert. Hier haben wieder viele Mitglieder geholfen, wie damals bei der Vereinsgründung, und zusammen mit dem beauftragten Tennisanlagenbauer Anfang April innerhalb von drei Tagen die Anlage runderneuert.

Für die Herrenmannschaft konnte ein neuer Sponsor gefunden werden, der das Team mit neuen Trainingsanzügen, Tennisshirts und -hosen ausgestattet hat. Die Damenmannschaft hat beschlossen, dieses Jahr einheitlich bei Punktspielen aufzutreten, und sich eigenverantwortlich mit neuen Tennisshirts eingekleidet.

Die Tennissaison 2019 geht nun langsam zu Ende. Sie wurde von allen TC-Mannschaften erfolgreich absolviert. Zwei Termine stehen aber noch aus: Am Samstag, 7. September, findet das Mixed-Turnier Gockel-Open statt. Hierzu sind Zuschauer ab 10 Uhr eingeladen. Am Sonntag, 15. September, findet das alljährliche Marktfest in Gaukönigshofen statt, bei dem der Tennisverein das Hotel-Café Zehnter angemietet hat und dort seine Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen möchte.

Schlagworte

  • Gaukönigshofen
  • Sportvereine
  • TC Gaukönigshofen
  • Tennisplätze
  • Tennisvereine
  • Vereinsgeschichte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!