WÜRZBURG

Neue Pavillons am Bahnhof erst nach der Gartenschau

Lange wurde geplant und noch länger diskutiert über die Pavillons am Würzburger Bahnhof. Ganz schnell sind sie jetzt wieder vom Tisch. Zumindest vorläufig.
Die alten Pavillons auf der Ostseite des Bahnhofsvorplatzes sind bereits abgerissen. Ersatz wird es bis zur Landesgartenschau 2018 nicht geben.Foto: Obermeier Foto: Thomas Obermeier
Es ist eher ungewöhnlich, dass in Stadtratsgremien eine Ausssprache gewünscht wird, wenn es darum geht, ob der Antrag eines Ratsmitglieds weiterverfolgt werden soll oder nicht. Als es am Donnerstag um einen Antrag der CSU-Stadträte Wolfgang Scheller und Thomas Schmitt zu den Bahnhofspavillons ging, wies Oberbürgermeister Christian Schuchardt gleich zweimal auf diese Möglichkeit hin. War da etwas im Busch? Ja es war, wie sich zeigen sollte. Die beiden CSU-Männer hatten nämlich beantragt die bestehenden Pavillons weiter abzureißen, aber vorläufig keine neuen zu errichten, wie es ein Ratsbeschluss vom letzten ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen