WÜRZBURG

Neue Professorin: Für Weiterbildung ist man nie zu alt

Bildung kann nicht mehr nur auf einen bestimmten Lebensabschnitt begrenzt sein. Das sagt die neue Professorin für Erwachsenenbildung bzw. Weiterbildung an der Universität, Regina Egetenmeyer.
Forschungsschwerpunkt lebenslanges Lernen: Regina Egetenmeyer ist neue Professorin für Erwachsenenbildung bzw. Weiterbildung an der Universität. Sie plädiert für das Lernen bis ins hohe Alter. Foto: Foto: Privat
Bildung kann nicht mehr nur auf einen bestimmten Lebensabschnitt begrenzt sein. Das sagt die neue Professorin für Erwachsenenbildung bzw. Weiterbildung an der Universität, Regina Egetenmeyer. Klassische Lebensläufe gebe es heutzutage nur noch selten. Denn: „Die internationale und die regionale Mobilität wachsen. Menschen wechseln ihren Arbeitsplatz und ihren Arbeitgeber mehrfach im Lauf ihrer Karriere.“ „Es verändert sich vor allem die Art und Weise, wie Menschen mit zunehmendem Alter lernen“, antwortet sie in einer Pressemitteilung der Uni auf die Frage, ob Erwachsene anders als ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen