Estenfeld

Neue Verbindungsstraße im Altort Estenfeld in Sichtweite

Es war schon eine recht trockene Materie, durch die sich der Gemeinderat Estenfeld in seiner jüngsten Sitzung arbeiten musste: die Einwände und Auflagen von Behörden und Trägern öffentlicher Belange für den Bebauungsplan "Untere Ritterstraße".
Es war schon eine recht trockene Materie, durch die sich der Gemeinderat Estenfeld in seiner jüngsten Sitzung arbeiten musste: die Einwände und Auflagen von Behörden und Trägern öffentlicher Belange für den Bebauungsplan "Untere Ritterstraße". Dabei handelt es sich um eine neue Verbindungsstraße im Altort zwischen der Riemenschneiderstraße (in Höhe der Sparkasse) und der Unteren Ritterstraße. Sie soll die bisherige Verbindungsstraße zwischen der Metzgerei Wolz und dem Rathaus entlasten, die sehr eng ist und am Kindergarten St. Michael vorbei führt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen