Würzburg

Neuen Selbsthilfegruppe für Darmerkrankungen

Patienten, die von einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung betroffen sind, haben viele Fragen zur Erkrankung und zum richtigen Umgang mit den Symptomen und Begleiterscheinungen. Der Erfahrungsaustausch mit Gleichbetroffenen durch den Besuch einer Selbsthilfegruppe sehr hilfreich sein. Das Aktivbüro der Stadt Würzburg begleitet daher laut einer Pressemitteilung die Gründung einer neuen Selbsthilfegruppe für Menschen mit Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa.

Symptome, die bei diesen Erkrankungen auftreten können, sind Bauchschmerzen oder -krämpfe, häufige Durchfälle, Blut im Stuhl, Blähungen, Darmverengungen und Fisteln.

Dem Initiator der Gruppengründung ist es ein Anliegen, seine Erfahrungen mit anderen betroffenen Menschen zu teilen und zu zeigen, dass sie nicht alleine sind mit der Bewältigung der Erkrankung.

Die Selbsthilfegruppe soll es möglich machen, andere Betroffene kennen zu lernen. Das gegenseitige Verständnis in Verbindung mit Informations- und Erfahrungsaustausch machen die positive Wirkung der Selbsthilfe aus, heißt es in der Pressemitteilung. Das persönliche Gespräch könne dabei helfen, die durch die Erkrankung hervorgerufenen Belastungen zu reduzieren.

Wer von einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung betroffen und mindestens 18 Jahre alt ist, ist herzlich zum Gründungstreffen der Selbsthilfegruppe eingeladen. Das erste Treffen findet am Montag, 03. Juni, im Selbsthilfehaus in der Scanzonistraße 4 in Würzburg von 18 bis 19:30 Uhr statt.

Eine Anmeldung ist über das Aktivbüro der Stadt Würzburg, Tel.: (0931) 37-3706 oder per E-mail an aktivbuero@stadt.wuerzburg.de möglich, aber nicht zwingend notwendig.

Schlagworte

  • Würzburg
  • Bauchweh
  • Colitis ulcerosa
  • Crohn-Krankheit
  • Darmerkrankungen und Darmbeschwerden
  • Entzündungen
  • Krankheiten
  • Selbsthilfegruppen
  • Stadt Würzburg
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!