NEUBRUNN

Neues Haus für Feuerwehr und Krippenerweiterung

In der jüngsten Gemeinderatssitzung in Neubrunn ging es um den Haushalt 2018. Bürgermeister Heiko Menig legte die Zahlen für das Haushaltsjahr vor.
In der jüngsten Gemeinderatssitzung in Neubrunn ging es um den Haushalt 2018. Bürgermeister Heiko Menig legte die Zahlen für das Haushaltsjahr vor. Der Verwaltungshaushalt weist in Einnahmen und Ausgaben 4 466 900 Euro aus. Im Vermögenshaushalt stehen 1 487 700 Euro auf der Einnahmen- und der Ausgabenseite. Die größten Maßnahmen 2018 sind der Neubau des Feuerwehrgerätehauses und die Erweiterung der Kinderkrippe in Neubrunn sowie die Sanierung der Kläranlage Böttigheim. Außerdem ist der Bau von drei barrierefreien Bushaltestellen geplant und für die Errichtung von Freizeitanlagen für die Jugend sind 100 000 ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen