WÜRZBURG

Neues Outfit für die Disco-Legende Airport

Der Chef des Nachtbusiness hört auf. Rudi Schmidt hat seine Diskothek in der Gattinger Straße in Würzburg verpachtet. Der neue Betreiber krempelt im Airport gerade um.
Hände hoch und abgetanzt! Seit 32 Jahren wird im „Airport“ Party gemacht. Jetzt ist geschlossen, der neue Betreiber baut um. Hier ein Bild von Mai 2011. Foto: Archivfoto: Andreas Kneitz
Vieles wird anders in der Diskothek Airport in der Gattinger Straße: Neue Theken, neues Licht, neue Tontechnik . . . Zurzeit ist der Laden genau wie seine Homepage und Facebook-Seite „wegen Umbaus geschlossen“. Das „Air“ ist über 30 Jahre alt – und somit älter als viele seiner Gäste. Rudi Schmidt, Gründer der Discolegende, ist noch ein bisschen älter. Die genaue Zahl will er nicht in der Zeitung sehen. Er fühle sich „noch jung und fit“. Aber, sagt er, „das Nachtbusiness ist der Gesundheit nicht unbedingt zuträglich“. Und im Airport wird halt nachts ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen