Ochsenfurt

Neuzugänge verstärken die Reihen der aktiven Feuerwehrler

Jürgen Heidenblut (rechts) wurde zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden des Feuerwehrvereins Ochsenfurt gewählt. Er unterstützt jetzt den Vorsitzenden Daniel Düll (links).  Foto: Klaus Stäck

Neuzugänge verstärkten in den vergangenen Monaten das aktive Personal der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Ochsenfurt. Ausgezahlt haben sich zur Gewinnung von Nachwuchs auf längere Sicht auch wieder die Jugend-und Kinderarbeit, wie aus den Berichten in der Generalversammlung hervor ging, wo auch eine Reihe von Ernennungen und Beförderungen ausgesprochen werden konnte.

Neun Jungen und fünf Mädchen zählen derzeit zur Kinderfeuerwehr, die im vorletzten Jahr gegründet wurde. Ein Kind konnte in die Jugendfeuerwehr übertreten, berichtete Björn Scherer. Sechs Kinder wurden neu aufgenommen. Es wurden 14 Gruppenstunden gehalten, wo die Kinder spielerisch an die Feuerwehr herangeführt wurden. Das Bootfahren als Sommeraktion sei besonders gut angekommen, war zu hören. Auch am Faschingszug in Ochsenfurt nahm man teil. Finanzielle Unterstützung brachte eine Spende der Frauen-Union von 515 Euro für die Beschaffung von Warnwesten für die Kinder. Scherer freute sich, mit Rebecca Öder eine weitere Betreuerin für die Allerjüngsten gewonnen zu haben.

Ochsenfurter Jugendliche packen mit an

Schon näher an das Feuerwehrwesen herangeführt werden die Angehörigen der Jugendfeuerwehr, die auch eine Reihe von theoretischen Schulungen und praktischen Übungen absolvierten. Acht Jungen und drei Mädchen gehören ihr derzeit an, berichtete Jugendwart Marco Hamm. Drei wechselten nach Erreichen der Altersgrenze in die aktive Wehr.

Zu den Unternehmungen gehörten auch ein Besuch der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg und die Teilnahme am Faschingszug zusammen mit der Kinderwehr. Mitgeholfen wurde unter anderem auch bei der Maibaumaufstellung und bei der Errichtung einer Ölsperre im Main. Die Wasserspiele bei sommerlicher Hitze seien sehr gut angekommen. Mit dabei waren die Ochsenfurter Jugendlichen auch bei einer Großübung mehrerer Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis in Goßmannsdorf. Elf Jugendliche nahmen erfolgreich am Wissenstest in verschiedenen  Stufen teil. Unterstützt wurde Marco Hamm in der Jugendarbeit von Sven Bähr und Joel Markussen.

Posten des Organisationsreferenten bleibt unbesetzt

Auch Wahlen standen in der Versammlung an. Zum neuen stellvertretenden Vereinsvorsitzenden wurde Jürgen Heidenblut gewählt. Der 45-jährige ist erst vor kurzem  beigetreten, hat aber schon seit jeher verwandtschaftliche Verbindungen zur Feuerwehr.  Er steht jetzt dem Vorsitzenden Daniel Düll zur Seite. Mangels Bewerbern nicht wieder besetzt wurde im Verein der Posten des Organisationsreferenten. Wieder gewählt wurden die beiden Kassenprüfer Thomas Cunko und Wolfgang Raps, die sich für eine letzte zweijährige Amtszeit bereit erklärt hatten.

Aufstockung durch neu eingetretene Kräfte erfuhr der Personalstand. Im vergangenen Jahr sind sieben und in diesem Jahr bereits zwei neue Kräfte zu den Aktiven hinzugestoßen. Befördert wurden in der Versammlung zum Feuerwehrmann: Nils Bähr, Fabian Eyering, Johannes Götz, Joel Markussen, Selina Öder,  Jan Riegel, Monika Riegel und Chris Sussner; zum Oberfeuerwehrmann Jonas Savickas, Sebastian Schermer, Phil Schreiber; zum Hauptfeuerwehrmann Heiko Hombach, Iris Öder und Steffen Scheller. Löschmeister sind jetzt Florian Beier, Daniel Kreußer und Björn Scherer, Brandmeister Marco Hamm. Zu Zugführern ernannt wurden Marco Hamm und Andreas Paul, zum Atemschutzgerätewart nach erfolgreich abgeschlossener entsprechender Ausbildung Florian Schmidtchen, der künftig in dieser Funktion Herbert Paul und Sebastian Karl unterstützt. (KLS)

Schlagworte

  • Ochsenfurt
  • Klaus Stäck
  • Altersgrenze
  • Feuerwehren
  • Feuerwehrleute
  • Jugendfeuerwehren
  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder und Jugendliche
  • Kinderarbeit
  • Mädchen
  • Stadt Ochsenfurt
  • Zugführerinnen und Zugführer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!