WÜRZBURG

Nicht an „Kleinigkeiten“ sterben

1750 Menschen leben in San Lorenzo Achiotepec im mexikanischen Bundesstaat Hidalgo. In der gesamten Umgebung sind es 15 000. Die meisten sind arm. Dass es seit November ein eigenes Krankenhaus gibt, haben die Menschen dem 35-köpfigen Arbeitskreis „Corazones para México“ der evangelischen ...
Was vor 2008 noch fraglich war, ist tatsächlich gelungen: Der 35-köpfige Arbeitskreis „Corazones para México“ realisiert in San Lorenzo Achiotepec ein Krankenhaus. Foto: Pat Christ
1750 Menschen leben in San Lorenzo Achiotepec im mexikanischen Bundesstaat Hidalgo. In der gesamten Umgebung sind es 15 000. Die meisten sind arm. Dass es seit November ein eigenes Krankenhaus gibt, haben die Menschen dem 35-köpfigen Arbeitskreis „Corazones para México“ der evangelischen Martin-Luther-Kirche in Würzburg zu verdanken. 60 000 Euro sammelte der in den vergangenen drei Jahren für die medizinische Ersteinrichtung.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen