WÜRZBURG

„Nightfever“ in der Fastenzeit

Bei „Nightfever“ laden ehrenamtliche Helfer Passenten und Party-Macher in die Karmelitenkirche ein .
Bei „Nightfever“ laden ehrenamtliche Helfer Passenten und Party-Macher in die Karmelitenkirche ein . Foto: Kraus

40 Tage ohne Schokolade, das Feierabendbier oder den heiß geliebten Latte Macchiato? Der Verzicht auf bestimmte Dinge, die einem wichtig erscheinen, weckt in der Fastenzeit oft grundlegende Fragen nach dem wahren Glück. Das Team von „Nightfever Würzburg“ lädt in dieser Zeit – auch im Rahmen der Würzburger Katholikentage „Update im Glauben“ – wieder zur beliebten Gebetsnacht ein.

Der „Nightfever“-Abend beginnt laut einer Pressemitteilung am Samstag, 13. Februar, um 18 Uhr mit einer Heiligen Messe in der Karmelitenkirche. Als Prediger wird Pater Felix Rehbock OMI begrüßt. Der Gottesdienst ist erst der Anfang einer langen Gebetsnacht: Bis kurz vor Mitternacht laden die ehrenamtlichen Helfer Passanten und Party-Macher in die Kirche ein, um drinnen eine Kerze anzuzünden, zu beten, die gute Musik zu genießen oder einfach mal runterzukommen. Zudem stehen Priester für ein Gespräch oder zum Empfang des Bußsakraments zur Verfügung. „Nightfever“ findet bewusst direkt in der Würzburger Feier-Meile statt: Die meisten spontanen Gäste sind eben doch verblüfft, beim Ausgehen in eine Kirche eingeladen zu werden.

Was ist der Sinn des Lebens? Wie lässt sich Freude definieren? Wie gelingt ein reicher, erfüllender Alltag – trotz der Sorgen und Ängste, die jeder mit sich trägt? Der „Nightfever“-Zelebrant und Mitglied des Oblaten-Ordens beantwortet diese und weitere Fragen in einem packenden Glaubensgespräch in der Krypta der Karmelitenkirche. Los geht es um 21 Uhr. Der Abend endet um 23.30 Uhr mit der Komplet, dem traditionellen Nachtgebet der Kirche.

Nightfever ist eine kontinuierlich wachsende Initiative junger Christen, die die Freude am Glauben erfahren haben und andere dazu einladen möchten, Gott zu begegnen.

In über 30 Städten finden diese Gebetsnächte inzwischen regelmäßig statt, aber auch in Europa und darüber hinaus gibt es immer mehr Städte, die Nightfever feiern.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Lena Berger
  • Fastenzeit
  • Glaube
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!