MARGETSHÖCHHEIM

Nördliche Mainstraße wird gepflastert

Der Ausbau der nördlichen Mainstraße ist in vollem Gange. Nun befasste sich der Bauausschuss mit der Frage der Oberflächengestaltung. In den ursprünglichen Plänen war eine Mischung von Naturstein als Belag und Betonsteinen als Regenrinne in Betracht gezogen worden.
Wie soll die Oberflächengestaltung der Mainstraße aussehen? Schnell war sich der Bauausschuss einig, das man keinen Materialmix (rechts) möchte und entschied sich für den Ausbau mit heimischem Muschelkalk (links im Bild). Foto: Foto: Matthias Ernst
Der Ausbau der nördlichen Mainstraße ist in vollem Gange. Nun befasste sich der Bauausschuss mit der Frage der Oberflächengestaltung. In den ursprünglichen Plänen war eine Mischung von Naturstein als Belag und Betonsteinen als Regenrinne in Betracht gezogen worden. Die Firma Konrad Bau, die die Arbeiten ausführt, hatte zwei Musterpflasterungen angelegt, sodass sich die Mitglieder des Ausschusses ein Bild von der Wirkung machen konnten. Ein Muster war so gelegt, wie bisher geplant, ein zweites nur mit Natursteinen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen