WÜRZBURG

OB will ein kleines Mozarteum entstehen lassen

Seit 70 Jahren prägt sie das kulturelle Leben Würzburgs: die Hochschule für Musik. Zum ihrem Jubiläum macht sich nun OB Schuchardt für ein „kleines Mozarteum“ stark.
Beim Festakt mit Ludwig Spaenle in der Musikhochschule mit Hochschulsinfonieorchester. Foto: Foto: Kiefer
Starke Töne klangen in der Hofstallstraße zum Jubiläum der Wiedereröffnung nach dem Zweiten Weltkrieg 1947. Am Sonntagabend fielen Worte über Studenten als wesentliche Stützen der Kulturstadt und über die Zukunft des Mozartgymnasiums. Da schmetterten Trompeten, flitzte ein Bogen über den Kontrabass und ein Finne sang im Walzertakt „Mei, mei, mei – in Würzburg!“ Fast hätte er das Publikum zum Schunkeln animiert.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen