Würzburg

ÖPNV-Förderung: viele Töpfe und verschlungene Pfade

Ohne Finanzierung von außen kann die Stadt Würzburg den geplanten Ausbau des Straßenbahnnetzes nach Grombühl und zum Hubland und die notwendige Verbesserung der Busverkehre nicht stemmen.
Ohne Finanzierung von außen kann die Stadt Würzburg den geplanten Ausbau des Straßenbahnnetzes nach Grombühl und zum Hubland und die notwendige Verbesserung der Busverkehre nicht stemmen. Auch im Umland der Stadt warten Projekte wie die Reaktivierung der Mainschleifenbahn nach Volkach und die weitere Vertaktung von Buslinien auf Förderung, heißt es in einer Pressemitteilung der Interessengemeinschaft Würzburger Straßenbahn. Mit ihrem Beschluss vom 18.