ROTTENDORF

Opa Teufel bringt alles durcheinander

Die Theatergruppe Rottendorf lädt zum Sommertheater in den Fronhof ein. Gespielt wird „Der geliehene Opa“. Von links: Mario Hauck, Laura Wengeler, Hildegard Wahl, Roswitha Bell, Nina Wasserbauer, Jochen Mader, Bettina Rössler, Simon Brohm und Elena Barth. Foto: Simon Siedler

Die Theatergruppe Rottendorf lädt zum 13. Sommertheater in den Rottendorfer Fronhof ein. Gespielt wird das Stück „Der geliehene Opa“ von Walter G. Pfaus. Regie führen Karl Elflein und Kathrin Schiefer, Souffleuse ist Hildegard Wahl. Die Premiere findet am Samstag, 9. Juli, um 20 Uhr im Marienheim statt.

Zum Stück: Willi und Bärbel Rose wissen, dass es jede Menge Singles gibt, die sich gerne für eine Weile eine Familie mieten würden. Da sie schon seit einiger Zeit in finanziellen Nöten sind, laden sie unabhängig voneinander jeder einen Single ein: Willi eine Frau aus der Firma, Bärbel einen schüchternen jungen Mann. Die junge Frau, die Willi eingeladen hat, stellt zur Bedingung, dass auch eine Oma oder ein Opa im Haus ist.

Da Willis Mutter es vorgezogen hatte, lieber zu verreisen, nimmt Willi großzügig Opa Teufel aus der Nachbarschaft bei sich auf. Der schlitzohrige Opa kommt jedoch schnell dahinter, dass er hier nicht nur eine großzügige Aufnahme gefunden hat, sondern dass er dringend gebraucht wird. Das nützt er auch sofort aus. Als dann auch noch Willis Mutter zurückkommt, weil die Reise nicht stattgefunden hat, ist das Chaos perfekt.

Für Bärbel wird die Woche, die die beiden Singles im Haus sind, zum Alptraum. Für die beiden jungen Leute wird sie zum Vergnügen, denn sie haben sich ineinander verliebt. . . Am Schluss wartet Opa Teufel auch noch mit einer dicken Überraschung auf.

Eintrittskarten gibt es über die Homepage www.theatergruppe-rottendorf.de oder unter Tel. (0 93 02) 36 22.

Schlagworte

  • Rottendorf
  • Theatergruppe Rottendorf e.V.
  • Theatergruppen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!