WÜRZBURG

Organisatoren im Interview: „Die Web Week sorgt für Furore“

Dass Würzburg mehr zu bieten hat als Wein und Barock, zeigt die erste Würzburger Web Week. Ob Bloggerlesung, E-Sports oder Instawalk – ab Montag wird viel geboten.
Klaus Walther (links), Ute Mündlein und Gunther Schunk im Gespräch über die erste Würzburger Web Week. Foto: Foto: Angie Wolf
Vom 5. bis zum 12. März findet im Zuge der Wirtschaftstage die erste Würzburger Web Week statt. Hatten sich die Organisatoren im Vorfeld 20 Veranstaltungen erhofft, sind es nun über 80 Termine, die sich um die Digitalisierung drehen. Warum Würzburg mehr kann als Wein und Barock und was die Digitalisierung für die Zukunft der Stadt bedeutet, erklären die Organisatoren im Interview. Frage: Die Web Week findet in Würzburg zum ersten Mal statt. Wie kam es dazu? Ute Mündlein: Die Idee ist nicht neu. Die Web Week gibt es unter anderem in Nürnberg, wo im vergangenen Jahr 100 Veranstaltungen an acht Tagen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen