Rottendorf

Parteinotiz: Grüner Wahlauftakt in Rottendorf

Von links: Fred Stahl, Patrick Friedl, MdL, Stefanie Finster, Klaus Lange, Petra Volk, Monika Preisendörfer, Raphael Pohly, Anke Schneider, Stefan Stretz, Gerhard Müller und Josef Pohly. Foto: Edith Mader

Der Ortsverein Rottendorf von Bündnis 90/Die Grünen hat seine Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl beschlossen. Die frisch im Amt bestätigte Ortsvorsitzende Anke Schneider begrüßte die Anwesenden. Geleitet wurde die Wahl laut grüner Pressemitteilung vom Kreis- und Bezirksrat Gerhard Müller aus Gerbrunn sowie Stefanie Finster, die für den Kreistag und den Marktgemeinderat Höchberg kandidiert. Der Würzburger Landtagsabgeordnete Patrick Friedl, Sprecher für Naturschutz und Klimaanpassung der Grünen Fraktion, rückte Maßnahmen zum Klimaschutz in ein positives Licht, weil sie die Lebensqualität entsprechend steigern: Begrünte Innenstädte ohne Lärm und Feinstaub etwa ließen im Wortsinn die Bürger aufatmen, so Friedl. Ein gut ausgebauter Öffentlicher Personennahverkehr spare die enormen Unterhaltskosten für ein eigenes Fahrzeug. 

Die Urne für die Wahl der Kandidaten hatte ein Flüchtling als Symbol für Demokratie, die er in der Heimat schmerzlich vermisst hatte, gebaut. Bei jedem Wahlgang stellten sich die betreffenden Kandidaten kurz vor.

Die Liste für die Gemeinderatswahl im nächsten Jahr: Anke Schneider,  Klaus Lange, Monika Preisendörfer, Josef Pohly, Petra Volk, Raphael Pohly, Barbara Seufert, Lucas Preisendörfer, Dr. Stefan Stretz, Dr. Martin Häußler, Norbert Mitnacht, Frank Öhrlein; Ersatzleute: Gabriela Pietrek-Pohly und Konstantin Schneider.

Schlagworte

  • Rottendorf
  • Bündnis 90/ Die Grünen
  • Bürger
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Feinstaub
  • Gerhard Müller
  • Innenstädte
  • Klimaschutz
  • Konstantin Schneider
  • Kreistage
  • Lebensqualität
  • Lärm
  • Patrick Friedl
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Öffentlicher Nahverkehr
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!