GREUßENHEIM

Pater Kirchmann segnet Gedankenweg

Als neuer Seelsorger wurde Salesianer-Pater Walter Kirchmann in Greußenheim eingeführt und feierlich begrüßt.
Pater Kirchmann segnet Gedankenweg
(mr) Als neuer Seelsorger wurde Salesianer-Pater Walter Kirchmann in Greußenheim eingeführt und feierlich begrüßt. In seiner Ansprache stellte er das Thema „Versöhnung“ in den Vordergrund.
Als neuer Seelsorger wurde Salesianer-Pater Walter Kirchmann in Greußenheim eingeführt und feierlich begrüßt. In seiner Ansprache stellte er das Thema „Versöhnung“ in den Vordergrund. Pater Kirchmann überraschte er die Greußenheimer, als er Bürgermeisterin Karin Kuhn auf dem Kirchplatz nach den Klängen des Musikvereines Greußenheim spontan zum Tanz einlud. Sofort erklärte er sich auch bereit, am Nachmittag bei der Eröffnung des neuen „Gedankenweges“ durch stellvertretende Landrätin Christine Haupt-Kreutzer die Kunstwerke zusammen mit den Künstlern zu segnen (im Bild).
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen