WÜRZBURG

Pater klaut vier Pornofilme

Polizei 2
Ein 49-Jähriger katholischer Geistlicher aus Rheinland-Pfalz ist erwischt worden, als er in einem Sexshop in der Theaterstraße Pornofilme klaute.

Wie der Besitzer des Geschäfts der MAIN-POST berichtet, ist der Pater, der zivile Kleidung trug, von einer Mitarbeiterin auf frischer Tat ertappt worden, als er mehrere „der neuesten Schwulen-DVDs“ stahl. Der Dieb sei mit seiner Beute „richtig schnell“ aus dem Laden in der Theaterstraße gerannt und von der Verkäuferin in Richtung Juliuspromenade verfolgt worden.

Bevor er von städtischen Verkehrsüberwachern festgehalten und der Polizei übergeben wurde, habe er bei seiner Flucht noch einen Passanten umgestoßen.

Oberstaatsanwalt Erik Ohlenschlager bestätigt den Vorfall: „Der katholische Geistliche hat aus dem Laden vier DVDs homosexuellen Inhalts mitgenommen, ohne sie zu bezahlen.“ Die Filme im Wert rund 150 Euro habe der Priester auf der Flucht in einen Mülleimer geworfen. „Inzwischen hat er ein Geständnis abgelegt.“

Der Sexshop-Besitzer glaubt, dass der Diebstahl kein Einzelfall war. Denn mit immer der gleichen Methode seien in den letzten Jahren in regelmäßigen Abständen insgesamt rund 40 Schwulen-Pornos aus den Shops entwendet worden. Ihr Wert liege bei zirka 4000 Euro. Nach seiner Kenntnis soll der Pater mehrmals jährlich beruflich in Würzburg zu tun haben.

Ohlenschlager erklärte, dass die Ermittlungen gegen den 49-Jährigen noch nicht abgeschlossen seien. „Es wird derzeit überprüft, ob der Pater weitere Diebstähle begangen hat.“

Weitere Artikel

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!