Würzburg

Patrick Friedl (Grüne): Der ewige Klimaschützer

Patrick Friedl schafft in Würzburg die Sensation: Er ist der erste Grüne in Unterfranken, der ein Direktmandat bei einer Landtagswahl gewinnt. Was ist das für ein Typ?
Große Freude bei der Wahlparty der Grünen kurz nach der ersten Wahlprognose der Landtagswahl in Bayern am Sonntag (14.10.18) in der Waldschänke Dornheim auf der Talavera. Im Bild: Patrick Friedl. Foto: Patty Varasano
Klimaschutz, Klimaschutz, Klimaschutz. Patrick Friedl kennt nur dieses Thema. Damit ist der Grüne aus Würzburg am Sonntagabend direkt in den Landtag eingezogen. Eine historische Sensation ist das, weil Friedl der stets vorherrschenden CSU in Würzburg das Direktmandat abnimmt. Eigentlich ein Grund des Triumphs. Aber Friedl bleibt sachlich. Statt über seine persönlichen Emotionen, spricht er auch am Tag nach der Wahl erst einmal ausführlich über sein Lieblingsthema.  Der ewige Kandidat Patrick Friedl, 48 Jahre alt und auffällige Frisur, hat es schon oft bei Wahlen versucht. 1998 kandidiert er zum ersten ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen