ERLABRUNN

Paukenschlag beim närrischen Rock-Festival

Nur noch zweimal werden die „Erlabrunner Narreköpf“ auf der Bühne stehen. Dann sind die musikalischen Aushängeschilder der Erlabrunner Fasenacht Geschichte.
Die „Erlabrunner Narrekröpf“ verlassen nach 16 Jahren die Bühne. Vor heimischem Publikum verkündete die Kult-Truppe ihren Abschied.
Nur noch bei den weiteren zwei Sitzungen am kommenden Wochenende werden die „Erlabrunner Narreköpf“ auf der Bühne stehen. Dann sind die musikalischen Aushängeschilder der Erlabrunner Fasenacht Geschichte. Mit dieser überraschenden Nachricht von Sitzungspräsident Jürgen Kümmet wandelte sich die ausgelassene Stimmung in der TSV-Turnhalle vor dem Finale abrupt in Wehmut. Wohl auch deshalb kosteten die acht Musiker das Bad in der närrischen Menge mit einem einstündigen Auftritt noch einmal genüsslich aus. Und fast symbolisch beschloss die örtliche „Nationalhymne“, das Erlabrunner Lied, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen