GEROLDSHAUSEN

Personalraum muss in den Keller

Der Umbau des örtlichen Kindergartens wird mit 220 000 Euro gefördert. Dies gab Bürgermeister Josef Schäfer in der Gemeinderatssitzung bekannt.
Wechsel im Gemeinderat: Dieter Feitsch (Mitte) wurde von Bürgermeister Josef Schäfer (hinten, rechts) verabschiedet; Neu gewählte Räte sind (von links) Ralf Schmitt, Armin Gardill und Petra Steinbach. Foto: Foto: Wilma Wolf
Der Umbau des örtlichen Kindergartens wird mit 220 000 Euro gefördert. Dies gab Bürgermeister Josef Schäfer in der Gemeinderatssitzung bekannt. Der Kindergarten ist leergeräumt, die Kinder sind in Moos untergebracht und die Komplettsanierung hat begonnen. Die ursprünglichen Planungen, den Personalraum im Dachgeschoss zu platzieren, sehe die Regierung von Unterfranken aus baufachlicher Sicht kritisch, teilte Schäfer mit. Deshalb solle jetzt das Personal in den Keller. Dort seien auch Küche und Toilette vorhanden. Sollte die Gemeinde den Personalraum dennoch im Dachgeschoss verwirklichen, falle dieser aus der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen