WÜRZBURG

Petition für Staatsarchiv in Würzburg läuft

Mit einer Online-Petition versucht der Verband deutscher Archivarinnen und Archivare (VDA), die Verlegung des Staatsarchives nach Kitzingen zu verhindern. In den ersten Tagen haben schon fast 1300 Bürger unerzeichnet.
Räume des Staatsarchivs in der Residenz. Foto: Foto: IVANA BISCAN
Mit einer Online-Petition versucht der Verband deutscher Archivarinnen und Archivare (VDA), die von Heimatminister Markus Söder verkündete Verlegung des Staatsarchives von Würzburg nach Kitzingen zu verhindern. In nur eineinhalb Wochen haben sich bereits fast 1300 Unterzeichner dieser Forderung angeschlossen. Die Petition läuft noch bis Ende Februar. Anfang März hatte Minister Söder wie berichtet die Pläne für Behördenverlagerungen in Bayern vorgestellt. Mit der „Heimatstrategie“ will die Staatsregierung die Regionalisierung der Verwaltung vorantreiben. In diesem Zusammenhang kündigte Söder auch ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen