WÜRZBURG

Physiker verharmlost Holocaust: Geldstrafe

Er ist Physiker, seit Jahren ohne Arbeit und angeblich auch ohne Einkommen, bezeichnet sich als Dissident, Schriftsteller und Internet-Journalist. In seiner Eigenschaft als letzterer hat er auf seiner Homepage einen Artikel unter der Überschrift „Das Undenkbare“ veröffentlicht.
(Symbolbild)
 In dem Machwerk werden nämlich die Zahlen der in deutschen Konzentrations- und Vernichtungslagern ermordeten Juden klein geredet, das „Tagebuch der Anne Frank“ als „Fälschung“ bezeichnet und andere Thesen proklamiert, die laut Anklage als Volksverhetzung zu werten sind. Bereits im Juni 2006 wurde der Physiker deshalb vom Amtsgericht zur Zahlung von 100 Tagessätzen a 10 Euro, insgesamt also 1000 Euro verurteilt. Eine Entscheidung, gegen die er Rechtsmittel einlegte. Rassistische Sprüche Zu der Berufungsverhandlung vor dem Landgericht erschienen außer dem Angeklagten über 20 offenbar Gleichgesinnte als ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen