WÜRZBURG

Politiker laufen im Hauptbahnhof ein

Ein regelrechter Politiker-Tourismus hat am Würzburger Hauptbahnhof eingesetzt: Nach Beginn der Probebohrungen für die dringende Sanierung wechseln sich seit vergangener Woche Abgeordnete, Kandidaten und Stadtverantwortliche mit Bahnsteig-Terminen ab.
Probebohrung mit der SPD: Am Bahnsteig (von links) „60plus“-Vorsitzender Rudi Hepf, MdL Georg Rosenthal, Klaus Walther (Vorstand Würzburg AG), MdL Volkmar Halbleib und MdB Bernd Rützel. Foto: Foto: SPD
Ein regelrechter Politiker-Tourismus hat am Würzburger Hauptbahnhof eingesetzt: Nach Beginn der Probebohrungen für die dringende Sanierung wechseln sich seit vergangener Woche Abgeordnete, Kandidaten und Stadtverantwortliche mit Bahnsteig-Terminen ab. Den Auftakt machte Bürgermeister Adolf Bauer, der zusammen mit Stadtkämmerer und OB-Kandidat Christian Schuchardt zwischen den Gleisen zwei und drei einlief. Zusammen mit Bahnhofsmanager Elmar Hirsch verfolgte man die dort laufende Probebohrung. Hirsch und der stellvertretende Projektleiter der DB Projektbau Gesellschaft, Mathias Rauh, erläuterten die Arbeiten ...