OCHSENFURT

Polizei bremst Kaffeefahrt aus

Eine Werbeveranstaltung, die am Donnerstag um 9.30 Uhr im südlichen Landkreis stattfinden sollte, wurde vom Veranstalter kurzfristig abgesagt, als die Polizei nach der nicht vorliegenden Veranstaltungsanzeige fragte.

Die beiden Mitarbeiter aus Norddeutschland trafen diese Entscheidung, als ihnen von den Beamten die Rechtslage erläutert wurde. Verkaufsveranstaltungen im Reisegewerbe, rechtlich als Wanderlager und im Volksmund als Kaffeefahrt bekannt, müssen nämlich zwei Wochen vorher der Gemeinde angezeigt werden. Außerdem ist regelmäßig eine Reisegewerbekarte erforderlich.

Die Polizei erfuhr von der nicht angezeigten Veranstaltung durch einen Hinweis aus der Bevölkerung. Die Masche ist den Polizeibeamten hinlänglich bekannt. Meist ältere Bürger finden in ihrem Briefkasten die Einladung zu einer Veranstaltung vor, bei der angebliche Gewinne oder Geschenke versprochen werden.

Tatsächlich werden solche Veranstaltungen jedoch regelmäßig von besonders geschulten Verkaufteams dazu genutzt, Waren und Dienstleistungen von minderwertiger Qualität oder zu überteuerten Preisen zu verkaufen. Im aktuellen Fall wurde von einer Firma „Ausflugsplanung“ zu einer Veranstaltung wegen angeblicher Geschäftsauflösung in eine Gaststätte eingeladen.

Die genannte Postfach-Adresse aus Niedersachsen ist den Verbraucherzentralen bereits seit längeren als unseriös bekannt, berichtet die Polizei weiter. Die Gaststätte wurde von einem Touristikunternehmen aus den Niederlanden gebucht, was auf den eigentlichen Zweck der Veranstaltung schließen lässt.

13 Personen hatten sich von den versprochenen Geschenken trotzdem locken lassen. Nach dem Erscheinen der Polizei erhielten sie wenigstens die versprochene Bewirtung, bevor sie sich wieder nach Hause begaben.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Gaststätten und Restaurants
  • Polizei
  • Tourismusfirmen
  • Unseriösität
  • Verbraucherzentralen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
5 5
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!