WÜRZBURG/NÜRNBERG

Polizei kann im Streifenwagen Kennzeichen checken

Nach Erfolgen in Unterfranken testet die Polizei eine Fahndungsmethode im Streifenwagen: Das Gerät erkennt geklaute Kennzeichen und gesuchte Autos.
Polizei kann im Streifenwagen Kennzeichen checken
Terroristen, Autodiebe, Schleuser und Drogenkuriere: Jeden Monat führt die automatische Erfassung von Fahrzeug-Kennzeichen im Rahmen von Fahndungen zu etwa 850 Polizeieinsätzen. Nun soll die Technik auch mobil zum Einsatz kommen. Foto: dpa
Die bayerische Polizei will zur Fahndung verstärkt eine technische Ausstattung nutzen, die sich in Unterfranken bewährt hat: die automatische Kennzeichenerfassung. Eine 27-jährige Frau aus Hessen verdankt der Technik wohl ihr Leben. Sie saß im März diesen Jahres gefangen, gefesselt und missbraucht im Mercedes-Sprinter ihres Ex-Freundes. Der hatte sie in Gießen entführt und fuhr mit ihr zwei Tage ziellos durch das Bundesgebiet, am Ende über die A3 nach Unterfranken. Entführer gefunden Niemand ahnte zu dem Zeitpunkt, dass die junge Frau entführt worden war. Doch als der Sprinter kurz hinter der Grenze zu ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen