Würzburg

Polizeieinsatz: 64-Jährige schlägt fremdes Kind im ICE

Am Mittwochmittag  wurde ein spielendes Mädchen von einer Reisenden auf den Rücken geschlagen. Die Bundespolizei ermittelt wegen Körperverletzung.

Gegen 12.30 Uhr fuhr eine Mutter laut Polizei mit ihren beiden Töchtern von München aus Richtung Würzburg. Sie nutzten hierfür ein Familienabteil in einem ICE. Die beiden vier- und achtjährigen Mädchen spielten während der Fahrt in ihrem Abteil und im angrenzenden Großraumabteil. Dort fühlte sich eine 64-jährige Reisende von den Kindern derart gestört, dass sie schließlich dem 8-jährigen Mädchen mit der Hand auf den Rücken schlug, berichtet die Polizei.

Alarmierte Bundespolizisten betraten den Zug beim Halt am Würzburger Hauptbahnhof. Ein Zeuge und die Rötung der Haut bestätigten diesen Vorfall. Ärztliche Hilfe war nicht notwendig. Die 64-Jährige hingegen bestritt die Tat.

Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzung eingeleitet. Der ICE konnte mit den Beteiligten und einigen Minuten Verspätung die Fahrt fortsetzen.

Schlagworte

  • Würzburg
  • Bundespolizei
  • Körperverletzung und Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit
  • Mädchen
  • Polizei
  • Polizeieinsätze
  • Zeugen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
22 22
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!