WÜRZBURG

Polizist schießt aus Versehen mit seiner Dienstwaffe im Büro

Unbeabsichtigt hat ein Polizist am Mittwoch in einem Büro der Bereitschaftspolizei in Würzburg einen Schuss aus seiner Dienstwaffe abgefeuert.
Gericht entscheidet im Dienstwaffen-Streit
Symbolbild: Polizist mit Pistole Foto: Federico Gambarini (dpa)
Unbeabsichtigt hat ein Polizist am Mittwochnachmittag in einem Büro der Bereitschaftspolizei in Würzburg einen Schuss aus seiner Dienstwaffe abgefeuert. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, teilt die Polizei mit. Lesen Sie auch: Polizeischüler erschießt versehentlich Stubenkameraden Kurz nach 14 Uhr hatte ein Beamter der III. Bereitschaftspolizeiabteilung im Umgang mit seiner Dienstwaffe unbeabsichtigt einen Schuss abgeben. Dem aktuellen Sachstand nach war der Polizist davon ausgegangen, seine Waffe sei ungeladen. Auf der Seite zur Ysenburgstraße hin beschädigte das Projektil eine ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen