GELCHSHEIM

Pressepreis des BJV für Main-Post-Journalisten

Bei der Verleihung des regionalen Pressepreises des Bayerischen Jagdverbands von links: Main-Post-Redakteur Gerhard Meißner, Jagdkönigin Lisa Müller, Main-Post-Journalistin Hannelore Grimm, BJV-Präsident Jürgen Vocke und der Vorsitzende der Jäger-Kreisgruppe Gerhard Klingler. Foto: Grimm

Der Bayerische Jagdverband (BJV) hat mit seinem erstmals vergebenen regionalen Pressepreis die Mitarbeiterin der Main-Post, Hannelore Grimm, und Lokalredakteur Gerhard Meißner ausgezeichnet. Der BJV würdigt damit die langjährige sachkundige Berichterstattung über Belange der Jagd und des Naturschutzes, wie der bayerische Jagdpräsident Jürgen Vocke in seiner Laudatio bei der Hubertusfeier der Jäger-Kreisgruppe Ochsenfurt in Gelchsheim betonte.

Die Urbanisierung führe zu einer Entfremdung zwischen Mensch und Natur. Dabei gehe zunehmend die Kenntnis über natürlich Zusammenhänge verloren, so Vocke. Zudem stünden die Jagd und der Artenschutz heute mehr denn je im Konflikt zum Freizeitverhalten der Menschen und Interessen der Landwirtschaft.

Mit seinem Pressepreis würdige der BJV Journalisten, die sich ausgewogen und sachgerecht mit dem Thema Jagd auseinandersetzen. Die Verleihungsurkunde überreichte die neue Bayerische Jagdkönigin Lisa Müller aus Bad Neustadt an der Saale.

Schlagworte

  • Gelchsheim
  • Claudia Schuhmann
  • Urbanisierung
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!