HAUSEN

Projekt „Marktplatz der Generationen“ stärkt Landleben

Sechs Gemeinden aus Unterfranken sind in das Programm „Marktplatz der Generationen“ aufgenommen worden. Damit sollen kleine Gemeinden bei der Gestaltung des demografischen Wandels unterstützt werden, teilte das Bayerische Sozialministerium mit. Ziel sei es, die Nah- und Grundversorgung im ländlichen Raum zu sichern. So sollen vor allem ältere Menschen in ihrem heimischen Umfeld bleiben können.

In Unterfranken werden die Gemeinden Blankenbach (Lkr. Aschaffenburg), Oberschwarzach (Lkr. Schweinfurt), Triefenstein (Lkr. Main-Spessart), Waldbrunn (Lkr. Würzburg) und Wiesenbronn (Lkr. Kitzingen) sofort und die Gemeinde Hausen (ebenfalls Lkr. Würzburg) ab 1. August 2018 in das Programm aufgenommen. Sie erhalten Unterstützung bei der Umsetzung konkreter seniorenpolitischer Maßnahmen. Dazu gehören neben der Nah- und Grundversorgung auch die soziale, gesundheitliche und pflegerische Infrastruktur oder neue Wohnkonzepte.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Landleben
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!