WÜRZBURG

Protest gegen FH am Alandsgrund

Die Bürgerinitiative (BI) „Alandsgrund“ fordert weiterhin eine Erweiterung der Fachhochschule auf dem Areal der Leighton Barracks. „Man darf hier nicht ohne Not intakte Natur zersiedeln“, betonte BI-Sprecher Siegfried Braun bei einer Protestkundgebung von gut 150 Bürgern und zahlreichen Kommunalwahl-Kandidaten auf ...
Gut 150 Bürger und Kommunalwahl-Kandidaten demonstrierten am Samstag am Sanderheinrichsleitenweg gegen den FH-Neubau im Alandsgrund. Ganz rechts die Gegendemonstranten, die sich für einen baldmöglichen Spatenstich auf der Keesburg stark machen. Foto: FOTO Patrick Wötzel
Sogar die Autofahrer zeigten Verständnis für das Anliegen der Demonstranten: Kein einziger hupte ungeduldig ob der blockierten Straße. Die Organisatoren waren mit dem Zuspruch ihrer Aktion sehr zufrieden: Aus Angst vor einer Gegendemonstration hatten sie nämlich auf eine Ankündigung ihrer Aktion in der Presse verzichtet. Einige Befürworter der lange geplanten FH-Erweiterung auf dem Acker am Alandsgrund kamen trotzdem. Der „Ring Christlich Demokratischer Studenten“ (RCDS) fordert einen möglichst schnellen Baubeginn für den dringend notwendigen Erweiterungsbau für die Fachrichtungen Gestaltung und Technik. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen