WOLKSHAUSEN

Prozession mit Marienbildmädchen

In Wolkshausen lebt an Maria Himmelfahrt ein uralter Brauch wieder auf.
Altes Brauchtum neu belebt. Als Marienbild-Mädchen begleiten Simone Scheckenbach, Anette Maag, Susanne Kreußer und Marlene Müller an Maria Himmelfahrt die Wolkshäuser Prozession. Foto: Foto: KLAUS SCHECKENBACH
Zu einer abendlichen Prozession an Maria Himmelfahrt (15. August) laden die Kirchenverwaltung und der Pfarrgemeinderat ein. Ziel der Wallfahrt, die um 17.30 Uhr an der Sebastiani-Kapelle beginnt, ist das so genannte Weiße Bild. Die Muttergottesstatue steht auf der Anhöhe nahe an der Grenze, an dem die Gemarkungen Wolkshausen, Acholshausen und Giebelstadt zusammentreffen. Der herrliche Anblick über den Ochsenfurter Gau bildet die Kulisse für einen Festgottesdienst (mit Bestuhlung) unter freiem Himmel und der Segnung der Kräuterbüschel. Bei der Prozession knüpfen die Wolkshäuser an einen uralten Brauch an. So ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen