HELMSTADT

Prüfer: Material ist unbedenklich

Keine Beanstandungen hatte das mit der Überwachung beauftragte neutrale Ingenieurbüro für Sanierungsplanungen und Umweltanalysen (ISU), Würzburg, was die Materialien angeht, die bei der Verwallung entlang der A 3 bei Helmstadt eingebaut wurden.
Keine Beanstandungen hatte das mit der Überwachung beauftragte neutrale Ingenieurbüro für Sanierungsplanungen und Umweltanalysen (ISU), Würzburg, was die Materialien angeht, die bei der Verwallung entlang der A 3 bei Helmstadt eingebaut wurden. Seit Beginn der Auffüllungen im Juni 2016 hat das Institut ungefähr 14-tägig teilweise unangekündigte Prüfungen durchgeführt. In dieser Zeit wurde der Einbau von 190 000 Tonnen Material überwacht. Die Überwachung wird auch 2017 fortgesetzt. Dem Gemeinderat wird Anfang 2018 ein erneuter Bericht vorgelegt. Steffen Beuerlein von der Baufirma SBE wird den aktuellen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen