ERLABRUNN

Quallenplage am Badesee bei Erlabrunn?

Die kursierenden Gerüchte zu einem vermehrten Vorkommen von Süßwasserquallen erwiesen sich als überzogen.
Schwimmer in Erlabrunn müssen sich nicht vor einer Quallenplage schützen. Foto: Foto: Herbert Ehehalt
Die neuerliche Aufregung über Süßwasserquallen an den Badeseen des Zweckverbandes Naherholung Würzburg bei Erlabrunn ist unbegründet. Die im Internet kursierenden Meldungen zu einem vermehrten Vorkommen von Süßwasserquallen in den beiden Badeseen erwiesen sich zumindest am Samstag als vollkommen überzogen. Kein einziges solches Wassertier konnte gesichtet werden. Vielmehr bot sich dort ein idyllischer Eindruck am frühen Samstagvormittag an den beiden Badeseen bei Erlabrunn. Lange bevor hunderte Badegäste bei tropischen Außentemperaturen ins erfrischende Wasser tauchten: Enten suchten im Uferbereich nach ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen