HÖCHBERG

Rallye gegen Armut

Setzen sich in Höchberg für Kinder und Waisen in Mauretanien ein: von links Gerit Handloser und Florian Schmidt mit Michael Schultes (St. Norbert). Foto: Matthias Ernst

Bekannt geworden ist der Verein AEPN Mauretanienhilfe e.V. durch die Rallye „Dust and Diesel“. Initiator Florian Schmidt hat seine Wurzeln in Höchberg. Als langjähriges Mitglied der Pfarrei St.Norbert ist Schmidts Kontakt dorthin nie abgebrochen. Jetzt hat sich der Missionskreis der Pfarrei entschlossen, den Verein intensiver zu unterstützen.

Beim Hexenbruchfest stellten Florian Schmidt und seine Vorstandskollegin Gerit Handloser die Arbeit des Vereins vor. In einem kleinen Beduinenzelt hatten sie ihr Lager aufgeschlagen und erregten damit Aufmerksamkeit. Seit 2009 kümmert sich der Verein um Waisenkinder und gründete eine Kindertagesstätte in Nouadhibou. Mauretanien gehört als Wüstenstaat in der westlichen Sahara zu den ärmsten Ländern der Erde. Die Analphabetenrate beträgt bei Männern derzeit 28 und bei Frauen 34 Prozent.

Geschätzte 500 000 Menschen leben in Sklaverei ähnlichen Verhältnissen. „Bei unseren Reisen anlässlich der Rallye haben wir die enorme Armut, aber auch die Herzlichkeit der Menschen kennen gelernt“, so Handloser. Der Verein arbeitet absolut ehrenamtlich und garantiert, dass jeder gespendete Euro in die Projekte vor Ort fließt. Nun plant er ein Waisenhaus in der Hauptstadt Nouakchott. Hierfür wird die Höchberger Kirchengemeinde sammeln und Aktionen durchführen, so Matthias Dotzler und Michael Schultes. Die Vision: Den Kreislauf von Armut und Sklaverei durchbrechen.

Wer den Verein unterstützen möchte: AEPN Mauretanienhilfe, www.aepn.de, Konto: 44 93 00 48, Bankleitzahl: 790 500 00, Sparkasse Mainfranken-Würzburg, IBAN: DE22 790 500 000 044 930 048, BIC: BYLADEM1SWU.

Schlagworte

  • Höchberg
  • Matthias Ernst
  • Armut
  • Diesel
  • Rallyes
  • Sklavenhaltergesellschaft
  • Sparkasse Mainfranken Würzburg
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!