Würzburg

Randalierer leisteten Widerstand

Am frühen Samstagmorgen konnte ein Zeuge zwei junge Männer (23 und 24 Jahre alt) beobachten, wie sie in der Karmelitenstraße gegen Schaufensterscheiben und Fahrzeuge schlugen. Er verständigte die Polizei und verfolgte die beiden Randalierer. Bei der polizeilichen Kontrolle in der Augustinerstraße reagierte der 23-Jährige sofort aggressiv und beleidigte die Beamten. Im weiteren Verlauf leistete er Widerstand und versuchte einen Beamten mit dem Ellenbogen zu schlagen. Er konnte schließlich überwältigt und vorläufig festgenommen werden. Sein 24-jähriger Begleiter versuchte währenddessen die Polizisten zu behindern und musste ebenfalls vorläufig festgenommen werden. Beide Randalierer waren deutlich alkoholisiert und mussten den Rest der Nacht in einer Polizeizelle verbringen. Beim 23-Jährigen wurde zudem auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg eine Blutentnahme durchgeführt. Bei der Festnahmeaktion erlitt ein Polizeibeamter leichte Verletzungen, konnte seinen Dienst aber fortsetzen. An den Schaufenstern und Fahrzeugen konnte die Polizei keine Beschädigungen feststellen. Beide jungen Männer wurden am Samstagvormittag wieder in Freiheit entlassen. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Schlagworte

  • Würzburg
  • Randalierer
  • Staatsanwaltschaft Würzburg
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!