RANDERSACKER

Randersackerer Schülerhort AG Experimente gewinnt

Nachdem es immer wieder Probleme mit dem Geräuschpegel in den Gruppenräumen des Hortes gab, kam man auf die Idee aus gebrauchten Eierpaletten eine Lärmschutzwand zu bauen.
Die Preisträger, 21 Kinder des Randersackerer Schülerhortes mit (hinten von links): Bürgermeister Michael Sedelmayer, Birgid Leicht, Michael Bischof, Kilian Mend, Cilly Fröhling, Helga Fell und Ingrid Nolting. Foto: Foto: Hort Randersacker
Riesengroße Freude im Schülerhort Randersacker, nachdem sich die Einrichtung bereits zum wiederholten Mal unter den Preisträgern bei der bayernweiten Auszeichnung „Es funktioniert“ von der Bildungsinitiative „Technik – Zukunft in Bayern, befindet. Nachdem es immer wieder Probleme mit der Lautstärke, dem hohen Geräuschpegel in den Gruppenräumen des Hortes gab und dies alle Hortkinder insbesondere bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben störte, kam man auf die Idee aus gebrauchten Eierpaletten eine Lärmschutzwand zu bauen. Das Projekt „Ein Lärmfresser für Stella & Co.“ war ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen