OCHSENFURT/EIBELSTADT

Rathäuser in Narrenhand

Bürgermeister Peter Juks im Schandkragen, Markus Schenk im Wolfskostüm und Stadträte, die nichts mehr zu lachen haben. Seit dem Wochenende regiert der Schabernack.
Das ist kein Zopf entschied die Jury der Langhaarmädchen, also musste Bürgermeister Markus Schenk den Schlüssel fürs Rathaus rausrücken. Foto: Helmut Rienecker
Pünktlich zum Beginn der fünften Jahreszeit stürmten die Narren am Wochenende wieder die Rathäuser und entmachteten die Bürgermeister und Räte. Und dabei sind sie überzeugt, dass sie viel besser regieren können, als die gewählten Volksvertreter. Auch, wenn sie trotz mancher Gegenwehr die Schlüsselgewalt fürs Rathaus bekamen, blieb ihnen die nüchterne Gewissheit: In den Kassen, die sie beschlagnahmt hatten, war wieder einmal nichts drin. Bürgermeister sucht Zuflucht im Sitzungssaal Zum dritten Mal seit ihrer Neuerfindung zogen die Mitglieder der Karnevalsgesellschaft „Elferrat der Stadt ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen