ESTENFELD

Ratsbegehren auf den Weg gebracht

Der Gemeinderat Estenfeld gibt die Entscheidung über die Kartause in die Hand der Bürger. Mittels Briefwahl können diese am 29. April ihre Stimme abgeben.
Am 29. April entscheiden die Estenfelder über die Zukunft der Kartause. Foto: Archivfoto: Angie Wolf
Es war ein hartes Stück Arbeit, aber jetzt ist es vollbracht: der Gemeinderat Estenfeld hat am Dienstagabend das Ratsbegehren zum Thema Kartause auf den Weg gebracht. Wie mehrfach berichtet, ist in der Gemeinde über die zukünftige Nutzung des Wirtschaftshofes der Kartause Engelgarten ein Streit entbrannt, der in einem Bürgerentscheid einen vorläufigen Höhepunkt findet. Mehrheitlich hatte der Gemeinderat beschlossen, dem Bürgerbegehren ein Ratsbegehren gegenüber zu stellen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen