WÜRZBURG

Rechtskunde für Flüchtlinge: Satire und kurze Röcke

Die bayerische Justiz will „Flüchtlinge mit Bleibeperspektive“ mit den Spielregeln in Deutschland vertraut machen. Bei den Bemühungen stoßen zwei Welten aufeinander.
Es geht um die grundlegenden Prinzipien und Werte der deutschen Rechtsordnung. Mitarbeiter der Justiz unterrichten 16 syrische Flüchtlinge der Unterkunft in Estenfeld. Foto: Foto: Theresa Müller
Ein schicker Schulungsraum über den Dächern von Würzburg im Ziviljustizzentrum. Auf modernen Stühlen, an modernen Tischen sitzen Studenten aus Syrien. Neun Männer, eine Frau. Alle sind ein bisschen schüchtern, alle sind beeindruckt von dem imposanten Gebäude, alle sind „Flüchtlinge mit Bleibeperspektive“, weil niemand damit rechnet, dass der Krieg in dem Staat an der Grenze zur Türkei bald ein Ende findet wird. Und allen gibt die bayerische Justiz Rechtsbildungsunterricht. Die Uni-Pressesprecherin begleitet die Flüchtlinge, die im Sprachenzentrum am Hubland täglich drei Stunden lang Deutsch ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen