WÜRZBURG

Regierung: Wahl des Würzburger Baureferenten ist gültig

Nach der Aufregung um einen umstrittenen Stimmzettel kann Benjamin Schneider seine Stelle im Würzburger Rathaus antreten. Das freut nicht nur ihn.
Seine Wahl ist gültig: Würzburgs neuer Baureferent Benjamin Schneider kann sich freuen. Foto: Foto: Thomas Obermeier
Hängepartie beendet, Oberbürgermeister Christian Schuchardt und der neu gewählte Baureferent Benjamin Schreiber können aufatmen: Die Regierung von Unterfranken hat am Dienstagmittag mitgeteilt, dass ein umstrittener Stimmzettel und damit auch die Wahl des Referenten gültig ist. Wie berichtet, hatte ein Stimmzettel für Aufregung gesorgt, weil Schneiders Name nicht, wie gefordert, auf der Vorder-, sondern auf der Rückseite stand. Und ein einziger Stimmzettel hatte bei Schneiders Wahl – er setze sich mit 22:21 gegen eine Konkurrentin durch – den Ausschlag gegeben. Nach Beratung mit Juristen noch ...