MARGETSHÖCHHEIM

Reizgas beendete Faschingsfeier

Zwei Reizgasattacken sorgten Sonntagnacht dafür, dass die Polizei eine Faschingsparty in Margetshöchheim beendete. Die veranstaltende Feuerwehr will nun Schadensersatz.
ARCHIV - Symbolbild Reizgas Foto: Christophe Gateau (dpa)
Mindestens drei Verletzte gab es, als Unbekannte am Sonntag gegen 1.15 Uhr bei einer Faschingsveranstaltung in Margetshöchheim (Lkr. Würzburg) Reizgas versprühten, berichtet die Polizeiinspektion Würzburg-Land. Während der Rettungsdienst eine der Personen mit Augenreizungen und Atembeschwerden behandelte, gab es eine erneute Attacke mit Reizgas. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Würzburg-Land erklärte daraufhin die Faschingsparty der Margetshöchheimer Feuerwehr für beendet und räumte die Margarethenhalle.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen