Würzburg

Rekordprojekt: Wie Würzburgs Uniklinik den Ausbau vorbereitet

Gebaut wird viel am Würzburger Uniklinikum. Noch nie aber erreichte man finanzielle Dimensionen wie diesmal. Über eine Milliarde Euro sollen in die Erweiterung fließen.
Steht vor einer gewaltigen Planung: Jan Knippel leitet im Staatlichen Bauamt den Bereich Universitätsbau. Foto: Thomas Obermeier
Noch fehlen die finalen Unterschriften. Und doch steht die Ampel auf Grün für den Ausbau der Würzburger Uniklinik. Zehn Hektar Fläche im nördlichen Anschluss an den Grombühler Klinikcampus kauft der Freistaat dafür von der Stiftung Juliusspital. Im Staatlichen Bauamt sehnt man den Planungsauftrag durch die Ministerien herbei: "Wir stehen in den Startlöchern und wollen loslegen", sagt Jan Knippel, Leiter des Universitätsbaus. Teuerste Baumaßnahme in der Geschichte der Uniklinik Er und seine Mitarbeiter stehen vor nichts weniger als der größten Baumaßnahme in der Geschichte des Uniklinikums. Haben ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen