WÜRZBURG

Religiöses Leben: Dr. Kwilu Frédéric Fungula Priester der Diözese Würzburg

Kwilu Frédéric Fungula (47), bisher Pfarradministrator der Pfarreien Randersacker, Theilheim und Eibelstadt, ist mit Wirkung vom 1. September 2017 in die Diözese Würzburg inkardiniert worden.
Kwilu Frédéric Fungula (47) Foto: Fungula
Kwilu Frédéric Fungula (47), bisher Pfarradministrator der Pfarreien Randersacker, Theilheim und Eibelstadt, ist mit Wirkung vom 1. September 2017 in die Diözese Würzburg inkardiniert worden. Mit der Inkardination ist er Priester der Diözese Würzburg. Bischof Dr. Friedhelm Hofmann ernannte Fungula gleichzeitig zum Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft „Randersacker-Theilheim-Eibelstadt“. Fungula wurde am 25. Februar 1970 in Bonga in der Demokratischen Republik Kongo (früheres Zaire) geboren. Nach dem Studium der Philosophie in Kalonda unterrichtete er von 1991 bis 1993 am Kleinen Seminar in Kinzambi. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen