WÜRZBURG-LAND

Religiöses Leben

Religiöses Leben: Ökumenischer Gottesdienst zu Ehrenfrieds Todestag

Ökumenischer Gottesdienst zu Ehrenfrieds Todestag

In der Matthias-Ehrenfried-Schule Rimpar wurde dem Namenspatron Bischof Matthias Ehrenfried gewidmet († 1948). Am Todestag gedachte die Grundschule in einem ökumenischen Schulgottesdienst, geleitet von Pfarrerin Bettina Lezuo und Pfarrer Arkadius Kycia, dem von Mitmenschlichkeit und Nächstenliebe geprägten Leben des Schulpatrons, heißt es in einer Pressemitteilung. Die 3. Klassen machten anschließend einen Ausflug nach Würzburg. Dort erfuhren sie in einer Dom- und Neumünsterführung weitere Fakten zu Matthias Ehrenfried und besuchten das Grab des Bischofs. Domdekan Prälat Günter Putz erwartete die Kinder in der Krypta des Domes und beantwortete mit großer Freude die zahlreichen Fragen, die die Schüler im Unterricht vorbereitet hatten.

Flurgottesdienst in den Weinbergen

Einen christlichen Brauch pflegt die Pfarrgemeinde St. Vitus in Veitshöchheim. Jährlich wird mitten in den Weinbergen ein Flurgottesdienst am St.-Urban-Bildstock gehalten. Der Veitshöchheimer Pfarrer Robert Borawski feierte mit Gläubigen aus allen Kirchengemeinden. Anschließend gab's zur Stärkung eine Brotzeit, die vom Pfarrgemeinderat serviert wurde.

Maiandacht in den Weinbergen

Etwa 60 Senioren aus Unterpleichfeld reisten nach Wipfeld, um dort in der Winzerhütte in den Weinbergen mit Diakon Uwe Rebitzer eine Maiandacht zu feiern. Gabriele Poßmayer, die im Auftrag des Malteser Ortsverbandes die Senioren begleitete, spielte dazu auf ihrer Gitarre. Kaffee und Kuchen brachte das Leitungsteam aus Unterpleichfeld ebenfalls mit. Seniorenkreisleiterin Helga Göbel lud zum Kesselfleischessen mit einem anschließendem Vortrag „Elternunterhalt – Sozialamt bittet Kinder zur Kasse“ ins Sportheim Unterpleichfeld ein. Gegen Abend trafen sich alle wieder im Gasthaus in Wipfeld zum Abendessen. Zum Abschluss spielte der Wirt des Hauses auf dem Akkordeon und alle sangen kräftig mit. Text: iko

Waldgottesdienst am Wolfsbild

Das Wetter war nicht einladend, dennoch kamen in Rimpar viele zum Waldgottesdienst am Wolfsbild – darunter viele Kinder. Pfarrerin Bettina Lezuo verglich in einer kurzen Predigt das Leben eines Christen mit dem Motto „…wachsen wie ein Baum“. Der Gottesdienst wurde musikalisch von Imke Bieber und Eva Ewert (Gitarre und Querflöte) begleitet. Einige „Kirchgänger“ wanderten anschließend zum gemeinsamen Mittagessen ins Rasthaus Einsiedel. Text: mi

Kinder sangen bei der Maiandacht

In Margetshöchheim fand im Kindergarten St. Johannes wieder eine kleine Maiandacht statt. Pfarrvikar Christian Kern erzählte den Kindern aus dem Leben der Gottesmutter Maria. Die Kinder trugen mit einigen Liedern zum gelungenen Wortgottesdienst bei.

978 Euro für das Inventar der neuen Kindertagesstätte

In Kist hatte der Kindergarten mit Kinderkrippe zu einer Familienandacht unter dem Motto „Scheinwerfersonntag“ mit Pater Leo Beck eingeladen. Gestaltet wurde sie von den vier- bis sechsjährigen Kindergartenkindern durch Lieder und Tänze. Danach verkaufte der Elternbeirat Kuchen auf dem Dorfplatz. Der Erlös von 978 Euro wird für das Inventar der neuen Kindertagesstätte verwendet. Foto: Kathrin Schäfer

Schlagworte

  • Redaktion Süd
  • Bischöfe
  • Grundschulen
  • Kindertagesstätten
  • Matthias Ehrenfried
  • Pfarrer und Pastoren
  • Religiöses Leben
  • Weinberge
  • Ökumene
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!