WÜRZBURG (HOW)

Republikaner: „Deutsche Volksschule“ ins Moz

In das Gebäude des ehemaligen Mozart-Gymnasiums soll nach den Vorstellungen
In das Gebäude des ehemaligen Mozart-Gymnasiums soll nach den Vorstellungen des Kreisverbandes der Republikaner wieder eine Schule einziehen – allerdings keine gewöhnliche. In einer Pressemitteilung schlägt Kreisvorsitzender Bertold Seifert vor, eine „Deutsche Volksschule“ als „Modellversuch“ einzurichten: „In diese können deutsche Schulkinder, wenn sie einer Multikulti-Bildungsblockade entgehen wollen, übertreten“. Bei den zahlreichen Nutzungsvorschlägen für das „Moz“ ist der Vorstoß der Republikaner der ungewöhnlichste. Die fremdenfeindliche Bildungsforderung überrascht nicht.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen