Würzburg

Residenz: Wie konnten metergroße Skulpturen verschwinden?

Die Residenz hat die größte Barockskulpturen-Sammlung Süddeutschlands. Jetzt hat man beim Aufräumen einen erstaunlichen Fund gemacht.
Auf dem rechten Podest fehlt eine Figur. Die verschollene geglaubte Skulptur ist jetzt gefunden worden. Foto: Johannes Kiefer
Seit drei Jahren räumt Restauratorin Sabine Vogt in der Würzburger Residenz auf. Im Keller unter dem Toscana Saal, im Gewölbe und Hofgarten sowie in Räumen der Festung lagern steinerne Bänke, Vasen und Figuren – manche gut erhalten, manche in Fragmenten. "Um die Stücke zu archivieren und zu dokumentieren, muss man erst einmal an sie hinkommen", erklärt Vogt die Herausforderung.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen