Riedenheim

Riedenheim: Bürgermeister will im Amt bleiben

Der Bürgermeister der Gemeinde Riedenheim, Edwin Fries, möchte auch in der nächsten Wahlperiode im Amt bleiben. Was er für die nächste Wahlperiode im Blick hat.
Der Bürgermeister der Gemeinde Riedenheim, Edwin Fries, will wiedergewählt werden.  Foto: Gerhard Meißner

Der parteilose Edwin Fries ist seit zwölf Jahren Bürgermeister der Gemeinde Riedenheim und möchte auch in der nächsten Wahlperiode im Amt bleiben. Unangenehme, bereits angestoßene Projekte, die mit Kosten für die Bürger verbunden sind, wie etwa die Kläranlagen Riedenheim und Stalldorf, möchte er selbst abschließen, erklärt Fries. 

Die wichtigste Aufgabe für die Entwicklung der Gemeinde sieht der Bürgermeister darin, dem demographischen Wandel entgegen zu wirken. Hierfür gilt es, die jungen Mitbürger im Ort zu halten, erklärt Fries. Auch die Innenentwicklung und Vermeidung von Leerständen in der Gemeinde seien ihm ein großes Anliegen. Des Weiteren hält er die Gründung einer Nachbarschaftshilfe für "unumgänglich". 

Enger finanzieller Spielraum

Fries erklärt weiter, dass Riedenheim, der kleinsten Gemeinde im Landkreis Würzburg, lediglich ein enger finanzieller Spielraum zur Verfügung steht. Deshalb brauche es keine Visionen, sondern Realitätssinn. Dies sei auch in den vergangenen Jahren deutlich geworden, da der Erhalt vieler Liegenschaften viel Geld verschlinge, so Fries. Vorrang habe für ihn deshalb ein besseres Verhältnis der laufenden Einnahmen zu den laufenden Ausgaben. Außerdem müsse die Energieeffizienz der Gemeinde verbessert werden. 

Der 66-Jährige ist Beamter im Ruhestand und seit zwölf Jahren erster Bürgermeister der Gemeinde Riedenheim. Er ist verheiratet und hat ein Kind. In seiner Gemeinde, wo er auch 22 Jahre lang erster Vorsitzender des DJK-SV war, ist Fries einheimisch. 

Von Altertheim bis Zell: In 47 Gemeinden des Landkreises Würzburg wird am 15. März die Bürgermeisterin oder der Bürgermeister gewählt. In loser Reihenfolge stellen wir die Kandidaten für dieses Amt vor.

Klicken Sie mit der Maus auf die entsprechende Gemeinde und Sie erfahren, wer dort als Bürgermeister kandidiert. Die Karte wird regelmäßig aktualisiert.

Rückblick

  1. Stichwahl in Ochsenfurt: Peter Juks bleibt Bürgermeister
  2. Kommentar: Jetzt sind Macher-Qualitäten gefragt
  3. Kommentar: Wie kann Thomas Eberth jetzt Mehrheiten gewinnen?
  4. Stichwahl: Thomas Eberth wird neuer Würzburger Landrat
  5. Stichwahlen im Landkreis Würzburg: SPD gewinnt zwei Posten
  6. Stichwahl: Warum am Sonntag länger gezählt wird
  7. Warum der Stadtrat nur noch als Notfallausschuss tagt
  8. Behon: Stadtrat über alle Fraktionen hinweg zusammenführen
  9. Juks: Durch die Coronakrise soll niemand ins Abseits geraten
  10. Wie geht es nach den Wahlen mit dem Zeller Ärztehaus weiter?
  11. Bernhard Weidner: "Es kommt auf jede Stimme für mich an"
  12. Margarete May-Page: Rimpar als Vorreiter für den Klimaschutz
  13. Stichwahl: Wie wird sich der Landkreis Würzburg verändern?
  14. Susanne John will "Bürgermeisterin mit Herzblut" werden
  15. René Wohlfart wünscht sich fraktionsübergreifende Zusammenarbeit
  16. Schmidt: Erst das Rathaus, dann das Mehrgenerationenhaus
  17. Stichwahl: Rüthlein will in Zell die dicken Bretter bohren
  18. Stichwahl: Kipke will den Flächenverbrauch in Zell reduzieren
  19. Winfried Körner will die Dorfmitte mit Leben füllen
  20. Kommentar: Die öffentliche Verwaltung muss funktionieren
  21. Kommunalwahl: Der Landkreis Würzburg wird grüner
  22. Kommunalwahl: Würzburger Kreisräte müssen auf Ergebnis warten
  23. Landkreis Würzburg: Diese Gemeinderatskandidaten rücken nach
  24. Für Herman Gabel ist das Röttinger Rathaus der neue Arbeitsplatz
  25. Kreistagswahl: Wahlergebnis steht erst am Mittwoch fest
  26. Landrat Würzburg: So hat der Landkreis gewählt
  27. Der amtierende Bürgermeister Markus Schenk bleibt im Amt
  28. Ochsenfurt: Wie die Parteien die Stadtratswahl bewerten
  29. Kopf-an-Kopfrennen in Kürnach um das Bürgermeisteramt
  30. Markt Eisenheim hat einen neuen Bürgermeister
  31. Michael Röhm erwartet ein "notwendiges gutes Miteinander"
  32. Uffenheim: Wolfgang Lampe gewinnt mit großem Vorsprung
  33. Landratswahl Würzburg: Knappes Rennen um den Stichwahl-Platz
  34. Kommentar: Thomas Eberth ist der Wahlkampfsieger
  35. Der Wahlkampf geht in einigen Gemeinden weiter
  36. Kommentar: Vertrauensbeweis für den Amtsinhaber
  37. Ochsenfurt: Vorsprung für Peter Juks
  38. Tobias Klembt besiegt in Helmstadt den Amtsinhaber deutlich
  39. Kommunalwahl im Landkreis Würzburg: Wo wird es sehr spannend?
  40. Warum es immer mehr Briefwähler gibt
  41. Kirchheim: Bestätigung fürs Amt oder frischer Wind?
  42. Rathäuser verschickten Muster-Stimmzettel an Briefwähler
  43. Rimpar: Vier Bewerber, ein Chefposten
  44. Warum Saskia Esken als Straßenmusikerin in Würzburg war
  45. Bütthard: Wer wird neuer Bürgermeister?
  46. Briefwahlunterlagen sind verschwunden
  47. Remlingen: Wer wird Nachfolger von Elze?
  48. Hausen: Wer wird Bürgermeister?
  49. Gaukönigshofen: Drei Kandidaten wollen ins Rathaus
  50. Waldbüttelbrunn: Wer auf welche Weise Bürgermeister werden will

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Riedenheim
  • Marius Flegler
  • Bürger
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Demographie
  • Demographischer Wandel
  • Edwin Fries
  • Erwachsene
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Würzburg
  • Ruhestand
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!