Würzburg

Riemenschneider-Schüler drehten Kurzfilm gegen Rassismus

Die Schüler (von links) Philipp Reichert, Marvin Panshef und Valentin Leistner stellen auf den Filmtagen bayerischer Schulen dem Publikum ihren Kurzfilm vor. Foto: Claudia Odoj

Bei dem Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ hat die Schülermitverantwortung (SMV) des Riemenschneider-Gymnasiums Würzburg einen Kurzfilm gegen Rassismus gedreht, heißt es in einer Pressemitteilung. Dafür wurden alle Schüler mit Migrationshintergrund eingeladen, sich in ihrer Muttersprache gegen Rassismus auszusprechen. Die Idee fand bei Schülern und Lehrkräften großen Anklang und 25 Schüler aus unterschiedlichen Nationen beteiligten sich an dem Kurzfilm.

Der Film ist angelehnt an den Clip der UEFA und wurde unter dem Hashtag #LetsSayGoodbyeToRacism gedreht. Mit großer Begeisterung organisierten der ehemalige Schülersprecher Marvin Panshef mit den SMV-Mitgliedern Philipp Reichert und Jonathan Brack das Projekt. Kamera, Schnitt und Vertonung übernahm der Schüler Valentin Leistner.

Die Portraits der Schüler wurden auf schwarzem Hintergrund eingeblendet, um die Ernsthaftigkeit des Themas zu unterstreichen. Die Schülerin Luise Müller komponierte eigens ein passendes Musikstück für Geige und Klavier. Unterstützt wurde das Filmprojekt von den Lehrkräften Claudia Odoj und Johannes Legge.

Zur großen Freude aller Beteiligten wurde dieser Film in das Hauptprogramm der 42. Filmtage bayerischer Schulen gewählt, die in Holzkirchen stattfanden. Dort war eine kleine Delegation des Riemenschneider-Gymnasiums anwesend und informierte ausführlich über die Entstehung des Films. Die Schüler erhielten viel Applaus und positives Feedback vom Publikum.

Schlagworte

  • Würzburg
  • Filme
  • Filmprojekte
  • Filmtage
  • Kurzfilme
  • Lehrerinnen und Lehrer
  • Migrationshintergrund
  • Schulen
  • Schüler mit Migrationshintergrund
  • Schülerinnen und Schüler
  • UEFA
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!